GSA Logo Dagmar Regine Krotschak
Stedingerstraße 81

70499 Stuttgart
Telefon:
Fax:
+49 (0) 711 – 8894542
+49 (0) 711 – 8895271
Di. Mi. Fr. von 08:30 bis 11:30
E-Mail: info@gsa-stuttgart.de
Home Sonderposten Datenschutz Impressum
main Image
Produkte ATEX-IECEx Kurzbeschreibung
Induktive Sensoren Namur 1-2-3 G / D:
Diese induktiven Sensoren sind besonders sensibel gegenüber Metallen. Sie werden vermehrt in Gefahrenbereichen mit Explosionsgefahr eingesetzt.
Zum Produkt
Induktive Sensoren 3D:
3D induktive Sensoren zeichnen sich durch eine hohe Empfindlichkeit gegenüber Metallen aus. Sie sind in den Versionen M12-M18-M30 erhältlich.
Zum Produkt
Kapazitive Sensoren 3D:
Diese kapazitiven Sensoren sind gegenüber allen Materialen sehr sensibel und sind in den Versionen M18 und M30 erhältlich. Gruppe 2 – explosionsgeschützt!
Zum Produkt
Magnetsensoren Reed 1-2-3 G / D:
Diese doppeldrahtigen magnetischen Schalter mit Metallgehäuse bestehen aus Reed Wechslern in einem Glaskolben. Gruppe 2 – explosionsgeschützt!
Zum Produkt
Sensoren für die 3D-Rotationssteuerung:
Sie steuern die Geschwindigkeit einer rotierenden Einheit basierend auf der induktiven Erkennung von Metall und sind in einem zylindrischen Gewindemetallgehäuse verarbeitet.
Zum Produkt
Rotierender Pegelregler 1-2D:
Diese Sensoren werden für die Niveauregulierung in Containern mit Pulver- oder Granulatmaterialien in explosiven Bereichen der Kategorie D 1-2 verwendet.
Zum Produkt
Sicherheitslichtschranken:
Das DIN Montage Equipment bietet einen einfachen und effizienten Weg zur Sicherheit in gefährlichen Anwendungsbereichen. Es bietet die Möglichkeit 176 Kanäle in lediglich einem Meter DIN-Leiste unterzubringen. Es stellt eine hohe Genauigkeit bei Wiederholungen von Hochgeschwindigkeitssignalen sicher.
Zum Produkt
Weitere AECO Produkte mit deutscher Kurzbeschreibung und direkter Verlinkung
  >>  Sensoren          >>  Füllstandmessgeräte          >>  Weitere Produkte
  nach oben
Home Sonderposten Datenschutz Impressum
Die Kosten für den Anruf hängen vom jeweiligen Vertrag mit Ihrem Telefonanbieter ab. Bitte erkundigen Sie sich bezüglich der Gebühren für den Anruf einer Festnetznummer direkt bei Ihrem Telefonanbieter.